von Die Party Hannover-Ost (Kommentare: 0)

Sensation: Karl Lagerfeld jetzt auch Nazi

Liebe Gutmenschen: Ruft bitte sofort zum Boykott von Mode auf, die von Karl entworfen wurde. Gesicht zeigen gegenrääächz!

 

Kommando zurück. Wir hatten das Datum nicht beachtet: 11.11. War also sicher nur ein Karnevalsscherz von Karl.

Weiterlesen …

von Die Party Hannover-Ost (Kommentare: 0)

Holocaust-Leugner-Liste

Unsere neue Aktion bei Twitter schlägt ein wie eine islamische Bombe in eine Synagoge. 

Wir haben uns den Spaß erlaubt, Gutmenschen und notorische Lügner als H-Leugner zu bezeichnen. Zugegeben, die Idee stammt nicht von uns, denn wir wurden selber mal auf eine solche Liste gesetzt. Aber der Erfolg ist durchschlagend. Die Gutmenschennazis sind völlig aus dem Häuschen, viele von ihnen haben vermutlich bereits Anzeige erstattet. Also haargenau die gleichen Leute, die es völlig in Ordnung finden, daß im Zuge der Islamisierung Europas der Terror gegen die jüdische Bevölkerung stetig zunimmt. Nach außen hin müssen sie natürlich Empörung heucheln, so wie damals Claudia Roth nach dem Anschlag auf Charlie Hebdo. In Wirklichkeit jedoch empfinden sie das, was man in den 70er Jahren als "klammheimliche Freude" der Linksintellektuellen nach den Attentaten der RAF bezeichnete. Und RAF-Sympathisant Ströbele (vorbestraft wegen Unterstützung der RAF) saß bis vor kurzem noch im Deutschen Bundestag...

Wir gehen übrigens davon aus, daß unser Twitter-Konto demnächst gesperrt wird. Aber man kann diesen Spaß ja beliebig oft wiederholen. 

Weiterlesen …

von Die Party Hannover-Ost (Kommentare: 0)

Denunziant des Monats

 

Die Auszeichnung geht in diesem Monat an den Berliner Friseur und Serge-Gainsbourg-Imitator Axel Lauer, der sich als Fotograf ausgibt. Lauer mag es nicht, daß wir gewohnheitsmäßige und zum Teil hauptberufliche Lügner als Holocaustleugner bezeichnen. Warum tun wir das? Weil es logisch ist. Denn wer so viel lügt wie z.B. Steffen Seibert, bei dem liegt doch die Vermutung nahe, daß er auch beim Holocaust lügt. Finden wir jedenfalls.

 

Außerdem darf Satire bekanntlich alles. Beispiele gibt’s ja genug: Soldaten sind Mörder, Moslems sind Mörder, Christen sind Mörder, Twitter-Nutzer sind Ungeziefer. Laut Recep Tayyip Erdogan sind sogar Juden Mörder und Israel ein Terrorstaat. Und der „Reis“ ist ja nicht irgendwer, sondern ein guter Freund der EU-Sonnenkönige Junker und Schulz. Schulz wiederum ist Vorsitzender der Scharia-Partei. Und wer war sein Vorgänger? Richtig: Siechmar Gabriel. Der wiederum den Holocaust-Leugner Abbas seinen Freund nennt.

Wie gesagt: Alles reine Logik.

Übrigens stammt die Idee mit der Liste gar nicht von uns. Wir wurden nämlich selbst mal auf eine solche Liste gesetzt und konnten nichts dagegen tun. Protest bei Twitter hat auch nichts genützt – was aber vielleicht nur daran lag, daß wir nicht die „richtige“, also antijüdische Gesinnung haben.

Ob Friseur Lauer homosexuell ist, wissen wir zwar nicht, aber sein Aussehen erfüllt auf jeden Fall das Klischee des schwulen Friseurs. Deshalb machen wir ihm den Vorschlag, seinen nächsten Urlaub im Iran oder in Pakistan zu verbringen und dort für die gesellschaftliche Akzeptanz der Homosexualität zu werben. Falls ihm das zu gefährlich sein sollte (Denunzianten sind bekanntlich meist feige), bieten wir ihm an, gemeinsam mit ihm den Tunten-Test zu machen: Wir ziehen uns auffällige Fummel an und gehen händchenhaltend durch Berlin-Wedding oder –Neukölln. Vielleicht macht Pädo-Papst Volker ja auch mit...

P.S.: Hier: https://twitter.com/Fotograf_Lauer/status/939875732280565760 müssen wir dem denunzierenden Damenfriseur aber recht geben: Für Göteborg interessieren sich unsere Systemmedien nicht. Warum nicht? Weil die Täter keine bösen Nazis waren, sondern Moslems - also Engel in Menschengestalt. 

Weiterlesen …

von Die Party Hannover-Ost (Kommentare: 0)

David Berger – Ein Theolüge auf Abwegen

David Berger, der Betreiber der Internetseite philosophia-perennis.com ist bekanntlich homosexuell, aber trotzdem islamkritisch. Oder vielleicht gerade deshalb, denn in Ländern wie dem Iran und Saudi-Arabien droht im bekanntlich die Todesstrafe. Jedenfalls gilt er aufgrund seiner Islamkritik als Nazi, was ja heutzutage durchaus als Ehrentitel gewertet werden kann.

Wir haben auch ab und zu bei PP gelesen und den einen oder anderen Kommentar hinterlassen. Mittlerweile wurden wir dort allerdings gesperrt. Wir wagten es nämlich, darauf hinzuweisen, daß Berger sich mehr und mehr radikalisiert und bizarre Verschwörungstheorien verbreitet. Steven Paddock z.B. soll, laut Berger, Mitglied des IS gewesen sein. Berger begründet das mit einem geheimen Video, das ein Mitglied von Trumps Wahlkampfteam angeblich gesehen haben will.

Devin Kelley soll Mitglied der SAntifa gewesen sein. Auf PP kann man ein Foto von Kelleys Facebook-Seite sehen, darunter ein Foto einer SAntifa-Fahne. Woher letzteres stammt, ist unklar. Im Text schreibt Berger zwar, daß die Meldungen kritisch zu sehen seien, aber das ist ja genau der miese Stil, den auch die Systemmedien praktizieren: In der Schlagzeile wird eine Behauptung aufgestellt, die dann im Text teilweise wieder zurückgenommen wird. Beispiel: Die Boateng-Gauland-Affäre oder der Schießbefehl, den Frauke Petry angeblich gefordert haben soll. 

Die Stasi-Schweine von der AA-Stiftung sitzen Berger nun angeblich im Nacken, weshalb er Geld für seinen Anwalt braucht und zu Spenden aufgerufen hat. Wir finden es zwar grundsätzlich gut, IM Victoria und die Möchtegern-Massenmörderin Schramm zu ärgern, aber andererseits muß man ganz klar sagen, daß die Verbreitung von Falschmeldungen und plumper Propaganda der gemeinsamen Sache nur Schaden zufügt. Schon Joseh Goebbels wusste ja, daß die gute Propaganda immer ein Körnchen Wahrheit enthalten muß. Das ist bei PP leider immer weniger der Fall. Deshalb raten wir davon ab, PP finanziell zu unterstützen. Und was soll eigentlich dieses Zensur-Gejammer von einem, der selbst gerne unangenehme Meinungen unterdrückt?

Weiterlesen …

von Die Party Hannover-Ost (Kommentare: 0)

Rassist des Monats

Die Auszeichnung geht an Leo Fischer vom Titanic-Magazin. Fischer bezeichnete u.a. Moslems und Juden, die bei Twitter aktiv sind, als „Ungeziefer“. Welche Konsequenzen Obersturmbannführer h.c. Fischer aus seiner Erkenntnis zu ziehen gedenkt, wissen wir natürlich nicht. Möglicherweise würden er und seine politischen Freunde gerne das bewährte Pestizid Zyklon B anwenden, um Twitter „ungezieferfrei“ zu machen. Da das Titanic-Magazin unlängst zur Erschießung des ÖVP-Vorsitzenden Kurz aufrief, liegt auch die Bildung sogenannter „Einsatzgruppen“ nahe. 

Weiterlesen …

von Die Party Hannover-Ost (Kommentare: 0)

Unser Wahl-o-mat-Ergebnis

Wir haben ja immer gewußt, daß DIE PARTEI zu uns passt wie Arsch auf Eimer. Und wir haben immer gesagt, daß nur eine AfD-Partei-Koalition Deutschland noch retten kann. 

Weiterlesen …

von Die Party Hannover-Ost (Kommentare: 0)

Kurioses aus Hannovers Justiz

Heute erreichte uns die Mitteilung eines gewissen Carsten Schulz, dessen Hobby wohl darin besteht, sich mit der Hannoverschen Justiz zu zanken. Wir geben das mal kommentarlos wieder. 

 

Hallo liebe Leute,
 
ich bin wegen angeblicher Beleidigungen von Rechts-Professor und Universitäts-Präsident Volker Epping und von Polizei-Direktor Olaf Gösmann vom Amtsgericht Hannover zu insgesamt 800 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Davon entfallen 600 Euro auf meine äußerst brutalen Beleidigungen von Epping als Unrechts-Professor und Möchte-Gern-Juristen. Was für eine unglaubliche Mimose doch dieser vorgebliche Experte für Grundrechte ist !!
 
Natürlich habe ich gegen diese Verurteilung umgehend Berufung eingelegt, aber das Absurde an dieser ganzen Angelegenheit ist, dass als Strafantrag für meine angeblichen Beleidigungen von Epping diese formlose und nichtssagende Email von einem gewissen Frank-Thomas Hett, einem klitzekleinen und völlig unwichtigen Beamten des Wissenschaftsministeriums herhalten muss. Diese Email ist allerdings von diesen beiden Marionetten des politischen Establishments Richterin Tittelbach-Helmrich und Staatsanwalt Jörg Hennies tatsächlich für ausreichend befunden worden,
 
 
 
 
 
Das ist nichts anderes als ein glasklarer Justizskandal. Erstens ist es wahrscheinlich sowieso zweifelhaft, ob dieser völlig unbedeutende politische Beamte Frank-Thomas Hett tatsächlich der Dienst-Vorgesetzte von Epping ist und zweitens ist so eine formlose Email, In der noch nicht einmal der Name von Epping auftaucht, als Strafantrag garantiert unwirksam. Es geht aus dieser Email auch überhaupt kein Verfolgungswille hervor. Es ist letztendlich nur eine völlig allgemein gehaltene Bitte um Überprüfung, aber das juristische Establishment von Hannover hat mich halt auf dem Kieker und versucht mich mit aller Macht und gegen geltendes Recht zu kriminalisieren, offensichtlich auf Anweisung ihrer politischen Kontrolleure.
 
 
Aber falls in diesem Land so eine formlose Email, aus der noch nicht einmal der Absender klar ersichtlich ist, tatsächlich als Strafantrag gelten sollte, dann können wir den Laden hier wirklich zumachen. Dann sollten unsere Politiker auch nicht mehr mit den Fingern auf Erdogan oder Putin zeigen. Dann wäre nämlich unser Rechtssystem um keinen Deut besser.

 
Dass so eine Email völlig unzureichend für einen Strafantrag ist, war übrigens zu Anfang auch die Einschätzung der Staatsanwaltschaft Hannover selber und auch der Kriminal-Polizei. Diese Email wurde nämlich zuerst von Herrn Hett an die damalige kommissarische Leiterin der Staatsanwaltschaft Hannover Christiane Hölscher versandt. Diese Dame sah dieses Schreiben natürlich nicht als gültigen Strafantrag an und leitete die Email umgehend zur Bearbeitung an ihre Kollegin Beatrix Schneider weiter, die offensichtlich die gleiche juristische Auffassung vertrat und daher diese Email für weitere Ermittlungen an eine Kommissarin Müller von der Kriminalfachinspektion 4.2. (politische Straftaten !!) übermittelte.
 
 
Das wäre natürlich alles nicht nötig gewesen, wenn diese Email schon einen ausreichenden Strafantrag dargestellt hätte.

 
Müller schrieb dann Epping an und fragte ihn ausdrücklich, ob er denn einen Strafantrag stellen wolle, offensichtlich natürlich nur deshalb, weil Kommissarin Müller so eine Email ebenfalls nicht für ausreichend für einen Strafantrag erachtete. Epping entschloss sich, diesen Strafantrag zu stellen und sendete den beigefügten Strafantrag handsschriftlich unterschrieben zurück, obgleich der Vorfall, also die angeblichen Beleidigungen schon länger als 3 Monate zurücklagen und man einen Strafantrag in Deutschland innerhalb von 3 Monaten stellen muss. Und mehr als 3 Monate lang hatte Epping offensichtlich kein Interesse gehabt, einen Strafantrag zu stellen, obgleich er - wie er später zugab - sehr wohl Kenntnis von dieser angeblich beleidigenden Email genommen hatte und zwar am gleichen Tag meines Absendens dieser Email und das war mehr als 3 Monate zuvor.
 
 
 Was sagt uns das?
 
 
Der eminente Rechts-Professor und Universitäts-Präsident Volker Epping, dieser hoch angesehene Grundgesetz-Experte, der an der Leibniz Universität Hannover immer noch den Lehrstuhl für öffentliches Recht und Europa-Recht innehat, kennt offenbar die deutschen Gesetze nicht oder er hat einfach nur versucht, mich mit unwahren Aussagen vorsätzlich zu kriminalisieren, was im Übrigen den Straftatbestand der falschen Verdächtigung erfüllt.
 
 
Und so einen juristisch ignoranten und/oder moralisch absolut fragwürdigen Mann wie
Volker Epping soll ich nicht als Möchte-Gern-Juristen und Unrechts-Professor
bezeichnen dürfen ??.......
 
 
Ihr macht ja Witze. Durch sein Verhalten in diesem Verfahren hat Epping nämlich eindrucksvoll bestätigt, dass diese Bezeichnungen von mir keine Beleidigungen, sondern scharfsinnige und absolut zutreffende Charakter-Analysen und Beschreibungen seiner Person waren beziehungsweise immer noch sind.
 
 
Wir reden übrigens über den gleichen Mann, der
 
1.)
vor knapp 3 Jahren ein völlig rechtswidriges 6-monatiges Hausverbot gegen mich für alle öffentlichen Bibliotheken der LUH toleriert hat und damit politisch zu verantworten hatte. Meine Klage dagegen und damit gegen Epping als Vertreter der LUH liegt übrigens immer noch beim VG Hannover und wird dort vom zuständigen Richter Detlev Heidmann systematisch verschleppt, noch so eine Marionette der politischen Klasse von Hannover.


2.) 
die Blockierung meiner beiden Haupt-Email-Adressen durch den zentralen Server
der LUH toleriert und damit politisch zu verantworten hat. Jede Anfrage von mir an eine
 Email Adresse mit 'uni-Hannover.de' zum Beispiel 'Auskunft' oder 'Info' kommt
 postwendend zurück.
 
Meine Klage dagegen und gegen Epping als Vertreter der LUH liegt immer noch beim
 VG Hannover und wird dort vom zuständigen Richter Detlev Heidmann
systematisch verschleppt.
 
 
Es ist halt immer das gleiche in Hannover. Wenn man Recht hat, aber die Obrigkeit einem kein Recht geben will, dann werden die entsprechenden Verfahren systematisch verschleppt und in die Länge gezogen und dann werden halt auch die entsprechenden Richter auf einen angesetzt.

 
 
 
3.)
der mit verantwortlich dafür ist, dass dem skrupellosen Menschen-Ausbeuter
 und Drücker-König von Hannover Carsten Maschmeyer von der
 Leibniz Universität Hannover ein Ehrensenatoren-Titel verliehen
beziehungsweise richtiger formuliert verkauft worden ist.
 
Maschmeyer hat von 2010 bis 2015 die Leibniz-Professur an der LUH mit
insgesamt 1 Million Euro gesponsert und hat deshalb schon 2010 diesen
 Ehrensenatoren-Titel vom Senat der LUH verliehen bekommen und
 zwar genau zu dem Zeitpunkt als Epping in genau
diesem Senat Mitglied war.
 
 
Und damit hat so ein dubioser Typ wie Carsten Maschmeyer, der niemals in seinem Leben
 irgendetwas Akademisches geleistet hat, Anwesenheits -, Informations - und
Rederecht in den Sitzungen des Senats.
 
 
   Danke dafür, Herr Professor Dr. Dr. Dr. Dr. Epping !!
 
Gleich und Gleich gesellt sich offensichtlich gern.
 
 
4.)
der ferner dafür verantwortlich ist, dass trotz eklatantem Raummangel an der LUH dem ASTA auf dem Conti Campus ein fast 200 Quadratmeter großer Raum zur Verfügung gestellt wird, nämlich die sogenannte Hanomacke. Dieser Raum ist wiederum vom ASTA dem privaten (!!) Verein Hanomacke e.V. zur Verfügung gestellt worden, deren Mitglieder diese Cafeteria und Kneipe regelmäßig für private Feiern und Sauforgien benutzen.
 
 
Diese Vereins-Mitglieder schließen sich dort auch regelmäßig ein, um in Ruhe studieren zu können während reguläre Studenten inzwischen Schwierigkeiten haben, auf dem Conti Campus Arbeitsplätze zu finden. Auch die nebenan gelegene Mensa ist mittlerweile zu Stoßzeiten völlig überlaufen und benötigte dringend einen entsprechenden Ausbau, aber von der LUH gesponsertes Koma-Saufen in der Hanomacke geht halt vor.
und über den damit verbundenen regelmäßig stattfindenden Vandalismus der Universitäts-Toiletten will ich mal lieber gar nichts schreiben.
 
 
'Koma-Saufen ja, Meinungsfreiheit nein' scheint das erklärte
              Lebens-Motto von Universitäts-Präsident Volker Epping zu sein !!
 
 
 
Und damit zurück zum o.g. Gerichts-Verfahren:

 
Nachdem mir der ursprüngliche Strafbefehl über 1050 Euro zugestellt worden war, habe ich natürlich umgehend Einspruch dagegen eingelegt und darauf hingewiesen, dass diese angeblichen Beleidigungen mehr als 3 Monate zurücklagen und der Strafantrag von Epping daher unwirksam ist, was natürlich auch dem Staatsanwalt Jörg Hennies und der Richterin Svenja Tittelbach-Helmrich hätte auffallen müssen, aber an solchen Kleinigkeiten waren diese beiden Möchte-Gern-Juristen offensichtlich nicht all zu sehr interessiert.
 
 
Sie hatten nämlich trotz dieser ihnen bekannten Fakten diesen Strafbefehl ausgestellt und unterschrieben und erst nachdem ich nachgewiesen hatte, dass Epping schon vor mehr als 3 Monaten Kenntnis von diesen Emails gehabt haben muss, hat Hennies dann plötzlich diese Email von Herrn Hett aus dem Hut gezaubert und nach Rücksprache mit Tittelbach-Helmrich angekündigt, dass er seine Anklage nun auf dieser nichtssagende Email aufbauen wird, offensichtlich nur, um Epping, der sich vorher als Jurist absolut lächerlich gemacht hatte, einen Gefallen zu tun und natürlich um mich, den politischen Dissidenten im Auftrag der korrupten politischen Klasse von Hannover widerrechtlich zu kriminalisieren.
 
 
Und so kam es dann auch. Am 24.5.2017 wurde ich von dieser dubiosen Amtsrichterin Svenja Tittelbach-Helmrich, die offensichtlich ausdrücklich auf mich angesetzt worden ist und jedes Verfahren gegen mich leitet, zu den o.g. 800 Euro Geldstrafe verurteilt. Dagegen läuft jetzt die Berufung, aber auch für die Berufungsverhandlung mache ich mir wenig Hoffnung. Etliche Richter und Staatsanwälte in Hannover sind nämlich offensichtlich hochgradig korrupt,
absolut politisch kontrolliert und oft genug sogar parteipolitisch gebunden.
 
 
Und bitte glaubt nicht dieses Ammenmärchen, dass die Zuweisung der Gerichtsverfahren an die entsprechenden Richter nach einem ausgeklügelten Geschäftsstellenplan und dem Zufalls-Prinzip erfolgt, das ist nämlich absoluter Unsinn und nichts anderes als graue Theorie. Der Gerichtspräsident, der im Übrigen gleichzeitig politischer Beamter und damit weisungsgebunden ist, kann nämlich sehr wohl in diesen Prozess eingreifen und den Geschäftsstellenplan entsprechend in seinem Sinne 'modifizieren', falls ihr
wisst, was ich meine.
 
 
Mit richterlicher Unabhängigkeit und tatsächlicher Gewaltenteilung hat das natürlich
 alles herzlich wenig zu tun, aber es passt natürlich zu dem momentanen Zeitgeist.


 
Der SPD-Meinungsfaschist Heiko Maas versucht ja zurzeit über sein Meinungsfreiheitsbekämpfungsgesetz und zwar mit der Unterstützung seiner volksverräterischen Kabinetts-Kollegen und der Mehrheit der Volks-in-die-Fresse-Treter im Bundestag das Internet massiv zu zensieren,während auf der anderen Seite die politisch kontrollierten Massenmedien systematisch Fake-News verbreiten dürfen.
 
 
Und Horst Mahler - den ich persönlich für einen absoluten Wirrkopf halte - muss für irgendwelche - natürlich wahrheitswidrigen - Meinungsäußerungen mehr als 10 Jahre im Knast absitzen während alle möglichen islamischen Gefährder, also überzeugte Möchte-Gern-Terroristen und potentielle Massenmörder frei herumlaufen dürfen. Aber solange freiheitsfeindliche Typen wie Epping in diesem Land als Rechts-Professoren fungieren dürfen und als ganz große Koryphäen im Bereich Grund- und Menschenrechte
gelten, wird sich an diesen absurden Zuständen wahrscheinlich auch nichts ändern.
 
 
Und wegen dieser grotesken meinungsfreiheitsfeindlichen Situation in diesem Land bin ich mit einer Geldstrafe von 800 Euro für Ausdrücke wie Möchte-Gern-Jurist und Unrechts-Professor
wahrscheinlich noch gut bedient. Ironie aus.


 
 Und wer weitergehende Informationen über die o.g. meinungsfaschistischen Akteure hat und ein 'heldenhafter' Whistleblower werden will, bitte unbedingt vertraulich bei mir melden, also gerade auch Mitarbeiter bei den Gerichten, der Staatsanwaltschaft oder der Kriminalpolizei Hannover.
 
Einige gibt es  ja schon, von denen ich ja auch meine
   Insider-Informationen habe.
 
 
Seid weiterhin mutig !!
 
 
In diesem Sinne
 
 
Es lebe das Recht auf
             freie Meinungsäußerung !!
 

 
MfG. Carsten Schulz,
 
                Wahrheitsforscher, Bürgerrechtler, Gutmenschenschreck,
Punk-Journalist und leidenschaftlicher Kampf-Blogger,
 
 
0176 434 72044
 
 
 

 
Und bitte spendet fleißig für meine ausufernden 
          Gerichts- und Rechtsanwaltskosten.
 
Ich mache das nämlich auch für Euch !!
 
 
Jeder noch so kleine Betrag zählt.
 
 
Carsten Schulz
Commerzbank Hannover
DE52 2504 0066 0590 6250 00
COBADEFFXXX
 
 

     .. Vielen Dank !!.......

Weiterlesen …

von Die Party Hannover-Ost (Kommentare: 1)

Denunziant des Monats Juli

Der Titel geht in diesem Monat ausnahmsweise weder an Blockwart Rupp noch an Pädo-Papst Volker. Er geht an einen gewissen Sören Kohlhuber. Kohlhuber gibt sich als Journalist aus, ist in Wahrheit aber Spitzel der SAntifa. Das leugnet er auch nicht:

"Die Frau trug ein blaues Shirt der „Neuen Rechten“-Gruppe „Identitäre Bewegung“. Wie immer machte ich Fotos von solchen Personen und gab entsprechende Infos und Fotos auf Twitter heraus."

https://soerenkohlhuber.wordpress.com/2017/07/08/rechte-medienaktivisten-bei-g20-anschliessende-kampagne-gegen-mich/

Wie alle Gutmenschennazis misst Kohlhuber natürlich mit zweierlei Maß: Er mißachtet die Persönlichkeitsrechte anderer, indem er ungefragt deren Fotos veröffentlicht, ist selbst aber zu feige, auf seiner Internetseite ein Foto von sich zu zeigen. Und natürlich heult er vor Empörung auf, wenn von den Betroffenen "zurückgeschossen" wird. 

Klar, als Gutmenschennazi besitzt er aufgrund seiner moralischen Überlegenheit Rechte, die andere nicht besitzen. Z.B. das Recht, über Leben und Tod "lebensunwerten Lebens" (vulgo: Biodeutsche) zu entscheiden, so wie seine Gesinnungsgenossin Julia Schramm von der Amadeu-Antonio-Stasi-Stiftung, die sich bekanntlich eine Wiederholung des Massakers von Dresden (ca. 60000 Tote) wünscht. Wir gehen mal davon aus, daß auch Sören es gaaanz toll finden würde, wenn Dresden erneut in Flammen aufginge. 

Aber wovon lebt Sören eigentlich? Von den paar Fotos, die er macht, wird er wohl kaum existieren können. Könnte es vielleicht sein, daß er zu jenen gehört, die von dem 100-Millionen-Budget profitieren, das das Familienministerium für den "Kampfgegenräääächts" zur Verfügung gestellt hat? Dann wäre er sozusagen hauptberuflicher IM. Ein IM hatte bekanntlich einen Decknamen (z.B. IM Erika, IM Larve, IM Victoria).

Für Kohlhuber schlagen wir den Decknamen "IM Scheiße" vor. Das passt nicht nur perfekt zu seiner Gesinnung, sondern ist die wörtliche Übersetzung seines Vornamens aus dem Norwegischen. 

Weiterlesen …

von Die Party Hannover-Ost (Kommentare: 0)

Und noch'n Gedicht....

Sackdoof, feige und beschissen

Ist die Kanzlerin ohne Gewissen.

Kommunistin in der DDR

Fiel ihr die Wende gar nicht schwer.

Fortan pries sie das Kapital

Die Banken fickten sie anal.

Demokratie, die war ihr stets zuwider

Mit Kapo Schulz wirft sie die Freiheit nieder.

Aus IM Erika, der Sozialistin

Wurde Merkel, die EU-Faschistin.

Die Deutschen hasst sie wie die Pest

Und gäbe ihnen gern den Rest

Mit Hilfe des Islam

Und Recep Tayip Erdogan.

Ihr Traum: Das Deutsche Volk vergasen

Und Recep Tayip einen blasen.

Wenn Muselmänner Kinder ficken

Tut Angela gefällig nicken.

Bei Vergewaltigungen in Köln bei Nacht

Der Angela das Herze lacht.

Mit Moslems will sie Deutschland fluten

Das Deutsche Volk, das soll verbluten.

Die Elite aus Medien und Kultur

Die steht dabei und jubelt nur.

Wer braucht noch die unt'ren Schichten?

Fachkräfte aus dem Orient, die werdens richten.

Der deutsche Michel, der kann weg

Für Angela ist er nur Dreck.

Und selbst die eigenen Genossen

Werden manchmal abgeschossen.

Denn in Merkels Hirn, da ist nur Mist drin

Sie ist und bleibt Opportunistin.

Das mußte Hofnarr Böhmermann erfahren

Linientreu seit vielen Jahren.

Selbsternannter Nazijäger

Pegida- und AfD-Ankläger.

Politisch korrekt bis auf die Knochen

War er stets vor dem Regime gekrochen.

Die Zwangsgebühren flossen in Strömen

Schampus soff der Jan aus Böhmen.

Doch dann wurd' übermütig er

Zog über Merkels Liebling her.

Schluss mit lustig war sogleich

Dem Jan werden die Knie weich

Denn wenn der Erdogan ihn kriegt

Dann wird er in den Arsch gefickt.

Schuld hat Angela, die Kanzlerette:

Wenn doch bloß der fette

Helmut sie nicht gefördert hätte

Läg' der Michel jetzt beruhigt im Bette.

Der Hass auf sie nimmt stetig zu

Selbst im Kanzlerbunker gibt’s keine Ruh'

Von Flensburg bis nach München

Möcht' jeder diese Frau gern lynchen

Pervers, gestört, im Islamwahn

Ist Angela Khomeini Erdogan.

 

 

Weiterlesen …

von Die Party Hannover-Ost (Kommentare: 0)

Leider nur gefälscht.

Inhaltlich aber völlig richtig.

Weiterlesen …

von Die Party Hannover-Ost (Kommentare: 0)

Idiotie des Monats

Irrsinn pur: Die Feminazis kriechen vor den Islamfaschisten im Staube, kritisieren aber Donald Trump wegen "Sexismus".

Weiterlesen …

von Die Party Hannover-Ost (Kommentare: 0)

Arsch des Monats

Wir vergeben in diesem Monat zwei Auszeichnungen. Sie gehen an

den Berufskatholiken Steffen Zimmermann: http://www.katholisch.de/impressum

hierfür:

und an den Mitarbeiter des zwangsgebührenfinanzierten Erpresserrundfunks Christian Huber:

Unser Vorschlag: Den beiden einfach mal unverbindlich ein paar aufs Maul hauen.

Weiterlesen …

von Die Party Hannover-Ost (Kommentare: 0)

Depp des Monats

Die Auszeichnung geht an den Psychiatrieprofessor Borwin Bandelow für seine idiotische Ferndiagnose in der Sendung "Hart aber Fair". Da es sich um eine Sendung des Erpresserrundfunks handelt, haben wir sie natürlich nicht gesehen, sondern nur bei Twitter darüber gelesen. Das macht in diesem Fall aber nichts, denn Prof. Bandelow hat Donald Trump ja auch nicht persönlich untersucht, um seine Diagnose zu stellen.

Wir haben übrigens den Eindruck, daß der Psychiater selbst einen Psychiater braucht, denn wenn man sich seine Webseite anschaut

http://www.borwinbandelow.de/

stellt man fest, daß Bandelow sich gerne mit Prominenten aus TV und Politik zeigt (darunter IM Erika und Pädo-Papst Volker).

Schauen wir mal, was die American Psychiatric Association dazu sagt: Sie [die Narzissten] suchen persönliche Nähe zu „V.I.P.s“ und Menschen mit hohem Sozialstatus und stellen solche Bekanntschaften als enger und intimer dar als sie in Wirklichkeit sind. (Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders: DSM-5. 5. Auflage. 2013, S. 669)

Wir wissen ja nicht, wie andere das sehen, aber für uns ist das ein klarer Fall von "Bock-Gärtner-Prinzip". Darüber muß man sich heutzutage übrigens nicht wundern, denn auch Martin Schulz, der wie kein Zweiter die Absahnermentalität in der Politik repräsentiert, wird ja als Kämpfer für soziale Gerechtigkeit hochsterilisiert.

 

Weiterlesen …

von Die Party Hannover-Ost (Kommentare: 0)

Denunziant des Monats

Bekanntlich ist Volker Beck der Dauerdenunziant schlechthin. Niemand erstattet so schnell so viele Anzeigen wie dieser "Kinderfreund". Es geht hier also nur um um die Vergabe der Silbermedaille.

 

Weiterlesen …

von Die Party Hannover-Ost (Kommentare: 0)

Der Fall von der Leyen

Mittlerweile gehört es ja schon zum guten Ton, daß ein Politiker bei seiner Doktorarbeit plagiiert. Guttenberg war der erste, zahlreiche andere folgten. Teilweise genügten Kleinigkeiten, um

Weiterlesen …

von Die Party Hannover-Ost (Kommentare: 0)

Frischer Wind verhindert Mainzer Fassnacht

Der Irrsinn hat einen vorläufigen Höhepunkt erreicht: Eine leichte Brise von 37km/Std. führt zur Absage des Umzugs in Mainz. Auf der Beaufort-Skala ist das Stärke 5, der Wind ist so gewaltig, daß er eine Rauchsäule bewegen kann.

Spontan stellen sich drei Fragen:

1. Wer ist so dumm, diese Begründung zu glauben?

2. Gab es eine Terrorwarnung, oder

3. Möchte unsere "Regierung" nicht, daß sich Ereignisse wie in Köln wiederholen?

Weiterlesen …

von Die Party Hannover-Ost (Kommentare: 0)

Brandstiftungen in Asylantenheimen

Bekanntlich greifen unsere Gutmenschen immer dann, wenn ihnen die Argumente fehlen - also fast immer - reflexartig zur Nazikeule. Sehr beliebt ist dann der Hinweis auf die zahlreichen Brandanschläge auf Unterkünfte von Asylbewerbern, die nach Meinung der Gutmenschen ausschließlich von "Nazis" verübt werden.

Weiterlesen …

von Die Party Hannover-Ost (Kommentare: 0)

Imad Karim zum Asylirrsinn

Ob er beim Gutmenschensender WDR noch Aufträge bekommt? Allein für den zutreffenden Hinweis, daß der Islam eine mittelalterliche Ideologie ist, werden die Gutmenschen ihn ans Kreuz schlagen. Wobei das noch harmlos formuliert ist: Man könnte ihn auch als faschistische Ideologie bezeichnen.

Das Attentat von Berlin hat immerhin den ganzen Irrsinn, der sich in der Gutmenschen-Diktatur Deutschland gerade abspielt, deutlich gemacht: Wer seinen Pass vernichtet, wird nicht etwa abgeschoben, sondern sogar aus der Abschiebehaft entlassen, während man in normale Länder ohne Pass gar nicht erst einreisen kann.

Warum aber sollte jemand, der ehrliche Absichten hat, seine Papiere vernichten? Das tut man eigentlich nur, wenn man genau weiß, daß man nicht zum Kreis der Asylberechtigten gehört. Andererseits kann man denen, die das tun, keinen Vorwurf machen, denn es ist nur natürlich, daß der Mensch versucht, sich Vorteile zu verschaffen. Den Vorwurf muß man einer Regierung machen, die aus welchen Gründen auch immer (im Fall Merkel vermutlich pathologischer Narzissmus gepaart mit Größenwahn, bei ihren Hofschranzen Feigheit und Angst um die Karriere) das Grundgesetz missachtet und damit das Leben unserer Bürger aufs Spiel setzt. Nach "Berlin" muß man endlich mal deutlich sagen: "Das war Beihilfe zum Mord, Frau Merkel!"

P.S.: Boris Palmer von den Grünen sieht das mit den Pässen übrigens auch so:

https://twitter.com/JoergRupp/status/812202932271714304

Der Zentralrat der Blockwarte - hier in Gestalt des Zentralratsvorsitzenden Jörg Rupp - ist natürlich empört, aber in einem hat er recht: Palmer sollte endlich aus den Grünen austreten. Er ist zu intelligent für diese Partei.

Weiterlesen …